Inhaberin Christina Krichbaum
Inhaberin Christina Krichbaum

Fahrschule Lengfurt

Friedrich-Ebert-Str. 33

97855 Triefenstein / Lengfurt

Tel: Tel: 0171-2 68 72 26

 

Bürozeit für Anmeldung

Montag

18.00 Uhr - 20.00 Uhr 

oder nach Vereinbarung

 

Jetzt neu: Intensivkurse

Die gesamte Theorie kompakt in einem Kurs

 

15.07. - 22.07.2019

 

16.09. - 23.09. 2019 

 

04.11. - 11.11. 2019

 

 

Anmeldung erbeten

 

 

Fahrschule Wertheim

Karl-Bär-Str. 9 

97877 Wertheim

Tel: 0171-2 68 72 26 

 

Fahrschule-123 Partner

Keine Angst vor Prüfungen - wir helfen Ihnen

Bei Prüfungsangst hilft oft nur eine Therapie, um beim Patienten ganz gezielte Sperren und Ängste zu lösen. Therapien bei Prüfungsängsten sind nichts Ungewöhnliches. Zusammen mit der Heilprakterin für Psychotherapie Sylvia Dettloff helfen wir Ihnen bei diesem sensiblen Thema, damit Sie angstfrei Ihre Prüfungen bestehen können.  

 

Betroffene müssen zunächst erkennen, dass es weniger die Angst vor der Prüfung selbst bzw. dem Scheitern in einer Prüfung ist, als die Angst vor der Prüfungsangst, die sie lähmt. Schlechte Erfahrungen in bisherigen Prüfungen können den Angstzustand verstärken. Aber auch die Vorstellung, man könnte versagen oder man weiß nicht alles, die Prüfer könnten streng sein usw. kann dazu führen, dass man Prüfungsangst bekommen.   

 

Hier setzt die Verhaltenstherapie an. Es sind nämlich nicht nur bewusste Faktoren, die Ängste in uns auslösen, sondern vielmehr auch viele unbewusste oder unterbewusste Einflüsse. Die Therapien zielen meist auf kognitive Fähigkeiten der Menschen ab, wie das Lernen, den Umgang mit anderen Menschen, den Aufbau von Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl, die Wahrnehmung und viele weitere Kognitionen.  

 

Meist wird eine kognitive Verhaltenstherapie mit einer Konfrontationstherapie kombiniert. Diese Therapien bieten hohe Erfolgschancen. Darüber hinaus gibt es viele homöopathische Mittel, welche den Prüfling beruhigen, ohne ihn ruhigzustellen. Prüfungsangst kann also am besten gelindert oder geheilt werden, wenn mehrere Behandlungen zusammenspielen. Auf Psychopharmaka muss nicht in jedem Fall zurückgegriffen werden, denn diese Medikamente sind zwar hilfreich, aber häufig auch stark mit Nebenwirkungen behaftet. 

 

Therapeuten setzen häufig auch auf verschiedene Ablenkungsmanöver, wie z. B. Sport, Spaziergänge, Beschäftigungstherapien und natürlich eine ordentliche Vorbereitung auf die Prüfung in Form des Lernens. Positives Denken und das ständige Manifestieren von so genannten Affirmationen: „Ganz ruhig, ich schaffe das.“ helfen in vielen Fällen auch gegen die Prüfungsangst bzw. die Furcht vor der Prüfungsangst.